Wie oft das Katzenklo reinigen?

Katzenklo reinigen

Wie oft das Katzenklo sauber machen?

Ein zugegebermaßen lästiges Thema, wenn es um unsere kleinen Freunde auf vier Pfoten geht, aber dennoch wichtig: Wie oft sollte ein Katzenklo gesäubert werden? Wie viel Katzenstreu sollte verwendet werden und ist die Reinigung bei jedem Katzenklo gleich? Taugt eine Katzentoilette mit Sieb was? Wie vermeide ich, dass das Katzenklo stinkt und die ganze Wohnung verpestet? Diese Fragen werden euch hier beantwortet!

Wie oft muss das Katzenklo gereinigt werden?

Einmal am Tag sollte das Minimum sein. Wer sich nicht an dieser Tätigkeit stört, kann auch kurz nach dem Toilettengang der Katze sofort zur Reinigungsschaufel greifen und das „Geschäft“ entsorgen. Katzenkot sowie mit Katzenharn verunreinigte Katzenstreu gehört grundsätzlich in den Restmüll. Wer tagsüber für Stunden zur Arbeit muss, sollte kurz nach dem Heimkommen einen Blick in das Katzenklo werfen und es reinigen. DENN: Katzen sind sehr reinliche Tiere, die ein sauberes Katzenklo tatsächlich bevorzugen. Ist es bereits mit einigen Hinterlassenschaften verunreinigt, kann es durchaus passieren, dass sie sich nach einem anderen Plätzchen umschauen, an dem sie ihr Geschäft verrichten können.
Hinsichtlich des täglichen Zeitpunktes sollte dieser sich täglich im gleichen Zeitraum befinden. Denn auch Katzen können darauf trainiert werden, zu einer bestimmten Zeit auf Toilette zu gehen, beispielsweise direkt nach dem Füttern. Es sollte für Mensch und Tier gut in den Alltag passen.

  • Speziellen Mülleimer nutzen
    Gerade weil das ganze Prozedere sehr nervenaufreibend sein kann, sollte man nicht am eigenen Komfort sparen. Deswegen ist die klare Empfehlung: Litter Locker beim säubern des Katzenklos nutzen! Funktioniert im Grunde wie ein Mülleimer für Babywindeln und ist daher superpraktisch!
    Ein Beispiel:
    Litter Locker II

    litter-locker-2

 

  • Vorleger für Katzentoilette nutzen
    Wir kennen es alle: Streu bleibt an den Pfoten hängen und ganz schnell hat man das Zeug in der ganzen Wohnung. Dafür gibt es eine einfache und günstige Abhilfe. Und zwar einfach einen Vorleger vor das Katzenklo legen und voilà: Problem gelöst. Ich empfehle euch die von Trixie, da sie das beste Preis-Leistungsverhältnis hat.
    Ein Beispiel:
    Trixie Vorleger
    trixie-vorleger

Muss übrigbleibende Katzenstreu gewechselt werden?

Ja, regelmäßig sollte das Katzenklo vollständig geleert werden (Restmüll). Danach sollte es gründlich gereinigt werden, um eventuelle Harnreste ebenfalls zu entfernen. Dies ist einmal wöchentlich zu empfehlen. Hierzu können reguläre Haushaltsreiniger, auch Essigreiniger verwendet werden. Sind die Abstände etwas größer geworden, kann auch gerne eine Desinfektionsmittel zur Reinigung eingesetzt werden. Ist die Katze erkrankt, empfiehlt sie die Desinfektion.

  • Intelligente Katzenklos
    Für diejenigen, die es gern noch gemütlicher haben, gibt es intelligente Katzenklos. Hier wird das sauber machen wirklich zum Kinderspiel! Dabei ist es denkbar einfach: Man muss nur eine Katzentoilette mit Sieb kaufen und schon gehört das lästige Schippen der Vergangenheit an. Hier gibt es mehrere Modelle, die ich euch Nahe legen möchte:
    Trixie Berto
    trixie-berto
    Curver

    curver
    Catit

    catit


Wie reinige ich das Katzenklo?

Es gibt spezielle Schaufeln, die die Harnklumpen sowie die Kotrollen aufnehmen, das feine Katzenstreu aber durchfallen lassen. Auch sie sollten regelmäßig gründlich gereinigt werden.

  • Gesamte Katzentoilette reinigen
    Wenn ihr die Katzenstreu austauscht, solltet ihr die Gelegenheit nutzen um mal das gesamte Katzenklo sauber zu machen. Das macht ihr am besten in der Dusche oder Badewanne, in dem ihr das Katzenklo mit heißem Wasser füllt und erstmal ca. 10 Minuten einweichen lasst. Danach das Wasser auslassen und wenn nötig eine Bürste nutzen. Dann einfach mit einem alten Stofftuch oder Handtuch trockenen und wieder mit Streu befüllen.

 

Welche Katzenstreu ist zu empfehlen?

Eine endlose Diskussion: Der eine bevorzugt die klumpenbildende Katzenstreu, der andere das Bio-Streu. Es gilt das optimale Streu für die Katze zu finden, das man selber auch gut beim Reinigen entsorgen kann. Häufiges Wechseln wird übrigens von den Katzen, haben sie sich erst einmal auf ein Streu eingestellt, nicht gern gesehen. Lies am besten auch den Artikel zur besten Katzenstreu.

Deckel oder nicht?

Sicherlich möchte man das Katzenklo samt Inhalt vor den Augen der Menschen verstecken. Manche Katzen mögen den Deckel nicht gerne, fühlen sich eingeengt / eingesperrt. In dem Fall kannst du ihn einfach weglassen! Um das richtige Katzenklo zu finden, muss du demnach ein wenig rumexperimentieren.

Werden all diese Punkte so gut es geht befolgt, so kommt es weder zur Geruchsbelästigung noch zu anderen Problemen mit dem Katzenklo. Und die Katze ist glücklich! Und wenn dir das alles einfach zu lästig ist, dann denk doch mal über die Anschaffung eines selbstreinigenden Katzenklos nach 😉